Jugend

Internationales Jugendforum (IYF)

Wie ein junger Schössling weiß, dass seine Aufgabe darin besteht, sich dem Himmel entgegenzustrecken, so brauchen sich auch junge Leute nicht mit weniger zu begnügen. Indem wir jungen Menschen eine Erziehung fürs Leben geben, die spirituelle Prinzipien und moralische Werte fördert, unterstützen und stärken wir die Fähigkeit der Jugend, jetzt und in der Zukunft eine gesellschaftliche Schlüsselrolle einzunehmen.

Die Welt soll hören, was junge Leute zu sagen haben. Ein wichtiger Teil davon ist ein Generationen übergreifender Dialog, dessen Kern das Konzept von spirituellem Wachstum als die Grundlage von Stärke darstellt.

Die Jugend der Brahma Kumaris hat sich durch das Internationale Jugendforum dafür entschieden, auf den Ruf der Zeit zu reagieren und ihre Zukunft „in die Hand zu nehmen“. Vereint durch den Glauben, „wenn ich mich verändere, wird sich die Welt verändern“, ergründet das IYF die Möglichkeit persönlichen Wachstums durch kreative spirituelle Erforschung des menschlichen Bewusstseins und dessen Auswirkung auf das Entstehen einer friedvollen Atmosphäre des sozialen Wandels.

Jährlich stattfindende IYF- Tagungen bieten eine natürliche Lernumgebung, in der die BK-Jugend (im Alter zwischen 16-25) aus verschiedenen Teilen der Welt ermutigt wird, Führungsrollen zu übernehmen und internationale Jugendaktivitäten für das weitere Jahr zu planen. Deren Ziele sind:

  • Soziale Fähigkeiten und kreative Talente erweitern
  • Spiritueller Dialog der Generationen
  • Dienst an der Menschheit
  • Spirituelle Entwicklung

Sowohl die Teilnahme der BK-Jugend beigrößeren nationalen und internationalen Jugendveranstaltungen als auch die Zusammenarbeit mit jungen Leuten. Verschiedener Glaubensgemeinschaften, sorgen dafür, dass sich die Brahma Kumaris-Universität der Probleme sehr bewusst bleibt, die sich der Jugend in den verschiedenen Ländern stellen.

Hier finden Sie einen Teil dieser Aktivitäten nach Ländern sortiert aufgelistet:

  • Australien – Angebote für drogenabhängige Jugendlichen und örtliche Friedensprojekte, die vom Gemeinderat in Ashfield, Sydney im September 2005 finanziell unterstützt wurden.
  • Brasilien – führte beim Weltsozialforum, in Porto Alegre, im Januar 2005 einen 3-stündigen Workshop zum Thema“ Jugend-sorgt für Frieden“ durch.
  • Burundi – 1500 Jugendliche nahmen an Workshops zum Thema„Helden des Friedens“ teil, Themen wie „Werte und Konfliktbewältigung“, wurden dabei von der BK-Jugend unter der Schirmherrschaft einer italienischen, katholischen Kirche, 2005 bearbeitet.
  • Kanada – leitete einen Workshop, bei dem ‚Jugend eine Vision ihrer besseren Welt‘ beim YMCO Jugendgipfeltreffen in Calgary, 2003 erarbeitete.
  • Deutschland – arbeitete zusammen mit der Jugend anderer religiöser und interreligiöser Gruppen, um Vertrauen in eine sich wandelnde Welt zu erzeugen. Es gab einen Generationen übergreifenden Dialog/Interview mit einem spirituellen Führer, einem Politiker und einem Wissenschaftler, Berlin, 2004
  • Indien – jährlich stattfindende Internationale Jugendforen, Mt Abu, nationale ‚Jugend Bewusstseins‘ – Kampagnen.
  • Kenya – Ein-Tages-Forum zum regionalen Frieden und Konflikten im Sudan, Nairobi, Januar 2003; Seminar über Führung, Kommunikation und Teamaufbau für 50 jugendliche Führungskräfte in den Slums von Kiberia, Juli 2005
  • Mauritius – In Zusammenarbeit mit dem Stadtrat von Port Louis lief das Projekt YES: Jugend (Youth), Stärkung, (empowerment) und Unterhalt (sustenance)an, das von Präsident Anerood Jugnauth im November 2003 eröffnet wurde.
  • Singapore – hat alles rund um das Thema Gesundheit für junge Fachleute im Gesundheitswesen organisiert, April 2005
  • Südafrika – eine Tagung – ‚Young Women of Spirit‘ -wurde für junge Frauen (zwischen 18 und 30) organisiert, um persönliche Stärke und Selbstwertschätzung zu untersuchen, Juli 2005
  • Spanien – hat einen Workshop mit dem Thema ‚Du kannst die Welt verändern‘ und einen ‚Stille-Raum‘ beim 3. Weltjugendfestival „Lasst uns die Welt zusammen aufbauen“ angeboten – Barcelona, August 2004
  • Sri Lanka – nahm am 1. Nationalen Jugendparlament teil, 2005
  • Thailand – hatte eine Veranstaltung zur Kultur des Friedens in Zusammenarbeit mit der Universität in Rajabhat Kampangphet und dem Kultursenat, November 2004
  • Trinidad & Tobago – haben landesweit eine Reihe öffentlicher Vorträge über die Auswirkungen positiver Entscheidungen, 2005, ins Leben gerufen
  • UAE – nahm am jährlich stattfindenden Jugendfestival teil: Rhythmus des Lebens, Dubai, 2003
  • Großbritannien – nahm an der 3. Weltjugendkonferenz teil: junge Leute arbeiten für eine zukunftsfähige Weltgemeinschaft, Stirling, Schottland, 2005. Es gab auch eine Zusammenarbeit mit nationalen Jugendorganisationen bei einem Programm über Jugend in Leitungsfunktion – Die Gruppe Stoneleigh und jährliche Tagungen für junge Glaubensführer, Oxford
  • USA – hat am KTLA-Kinder-Tag teilgenommen, Los Angeles, 2004
  • Vietnam – hat Self Managing Leadership Kurse für die Jugend abgehalten: Sei Dein eigener Held, Hanoi, 2004

Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit dem BK Internationalen Jugendforum Büro in Verbindung  iyf@bkwsugrc.demon.co.uk.