Raja Yoga Schulen

Die größte Offenbarung ist die Stille (Laotse)

Es ist diese Erfahrung, die zur Entdeckung der inneren Kraftquelle und zur Selbstverwirklichung führt. Sie steht im Mittelpunkt des Angebotes der Schule für Raja Yoga.

 

Die ersten Raja Yoga Schüler Deutschlands fanden sich bereits 1972 in Frankfurt zusammen. Sie hatten Raja Yoga in Indien entdeckt und dies an Freunde und Bekannte weitergegeben, die sich regelmäßig trafen, um gemeinsam zu meditieren und Erfahrungen auszutauschen.

Seitdem ist die Zahl der Studenten stetig gewachsen – heute gibt es in Deutschland ca. 20 Zweigstellen der Schule für Raja Yoga. Das Hauptcenter befindet sich nach wie vor in Frankfurt – die Räume in Eschersheim bieten bei Vorträgen oder Seminaren ca. 60 Studenten Platz. Neben einem großen Seminar- und Meditationsraum gibt es hier ein kleines Café, das zu den Veranstaltungszeiten für Kursteilnehmer geöffnet ist, sowie einen Multimediaraum und mehrere kleinere Kurs- und Besprechungsräume. Bei schönem Wetter kann auch ein Innenhof mit Tischen und Stühlen genutzt werden. Der Ort ist, wie alle anderen Zweigstellen auch, gut mit S- oder U-Bahn erreichbar.

Die Begegnung von Mensch zu Mensch hat einen großen Stellenwert in einer Schule für Raja Yoga. Bei den verschiedenen Anlässen gibt es neben Stille auch immer die Möglichkeit, sich mit Gesprächspartnern oder fortgeschrittenen Studenten auszutauschen, mit Menschen, die auch auf dem Weg sind und etwas zu sagen haben.

 

Zur Teilnahme an Kursen, öffentlichen Programmen und Meditationen ist es nicht notwendig, sich mit indischer Religion, Philosophie oder irgendeinem religiösen Grundsatz zu identifizieren. Vielmehr ist ein Interesse an innerem Wachstum, befreiender Erkenntnis und Handeln zum eigenen und dem Wohl aller und des Planeten ein Beweggrund zur Teilnahme.

Die alte Tradition des Raja Yoga wird hier in Methode und Form so umgesetzt, dass sie von heutigen Menschen als lebendig und hilfreich erfahren wird.

Kurse und Meditationen sind kostenfrei und können spontan und ohne Voranmeldung besucht werden, soweit nicht anders angegeben.

Die Räume der Raja Yoga Schulen dienen in erster Linie den Raja Yoga Praktizierenden selbst als Ort zum täglichen gemeinsamen Meditieren und Lernen – sowie als Raum für Austausch und Begegnung. In einigen Schulen sind mehrere Personen ganz – oder teilzeitlich tätig – andere tragen durch praktische oder finanzielle Mithilfe etwas bei. Jede Schule wird ausschließlich durch freiwillige Beiträge der Studierenden und durch Spenden von Kursteilnehmern oder Unterstützern finanziert. elefand-re

Die Tagesstruktur eines solchen Ortes besteht aus einer Morgenmeditation für Frühaufsteher und der Morgenklasse – in der spirituelle Texte zur Vertiefung der Meditationspraxis gelesen und studiert werden. Diese sind nicht öffentlich, sondern bleiben den regelmäßig Praktizierenden vorbehalten.
Abends findet in der Regel eine offene gemeinsame Meditation statt, sowie auch Vorträge zu wechselnden Themen. Daneben gibt es Einführungsabende, Wochenenden für Anfänger und auch andere Veranstaltungen, wie Seminare oder Workshops, fortlaufende Meditationskurse, Filme oder kulturelle Anlässe, die dem jeweiligen Programm zu entnehmen sind.

side_picture